Hundephysiotherapie

Warum?

Prävention | Rehabilitation | Schmerzlinderung | Muskelaufbau

Die Beweglichkeit und das Wohlbefinden Ihres Hundes sind abhängig von einem gesunden und trainierten Bewegungsapparat, stabilen Knochen, kräftigen Muskeln,       funktionsfähigen Nerven. Diese nach Unfall oder Krankheit wiederherzustellen, ist ebenso Aufgabe der Tierphysiotherapie wie einem alternden Hund die Beweglichkeit zu erhalten, Schmerzen zu lindern und ihm beim Wiedererlangen der Lebensqualität zu helfen.

Physiotherapeutische Maßnahmen ersetzen keine tierärztliche Behandlung, sie unterstützen diese jedoch äußerst wirkungsvoll !

Einsatzgebiete

Therapie-Möglichkeiten

Manualtherapie

 

Gerätetherapie

 

Unterwasserlaufband

Das Unterwasser-Laufband - eine wertvolle Unterstützung für Ihren Hund.

Therapie-Ablauf und Preise

Nach einer tierärztlichen Diagnose wird bei Ihrem Vierbeiner in der ersten Therapie-Einheit (ca. 45-60 Minuten) ein tierphysiotherapeutischer Befund erstellt. Der Befund dient zur Einleitung der notwendigen Behandlungsmaßnahmen und der angestrebten Behandlungsziele.

Dauer:

Die Behandlungsdauer liegt - je nach Krankheitsbild (ganz auf die Bedürfnisse Ihres Hundes abgestimmt) - bei 6 bis 10 Behandlungseinheiten (jeweils 30 Minuten), während dieser Zeit erhalten Sie gleichzeitig Tipps für den Alltag mit Ihrem Vierbeiner samt Trainingsplan, um ein optimales Therapieergebnis zu erzielen.

Preise:

Die Behandlungskosten betragen € 37,50,- pro Behandlungseinheit (30 Minuten) und € 65,00 für 1 Stunde.

ImpressumDatenschutzerklärung